Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080728 - 0865 Eckenheim: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Frankfurt (ots) - Aufgrund mehrerer Beschwerdeanrufe wegen Ruhestörung, wurde am 27.07.2008, gegen 08.13 Uhr eine Polizeistreife in ein Haus in die Hügelstraße geschickt. Dort schrie ein Hausbewohner lautstark umher. Nachdem die Beamten das Treppenhaus betreten hatten wurden sie von dem Mann empfangen, der unvermittelt einer Beamtin mit der Faust in das Gesicht schlug und dann versuchte, die anderen Beamten ebenfalls anzugreifen. Eingesetztes Pfefferspray blieb wirkungslos. Der Beschuldigte konnte nur durch körperlichen Einsatz von zwei Beamten überwältigt werden. Die Beamten wurden bei dem Einsatz ebenfalls verletzt. Sie begaben sich danach in ärztliche Behandlung. Der 46-Jährige Beschuldigte wurde wegen psychischer Probleme, die schon seit geraumer Zeit bekannt sind, in eine Klinik gebracht. (Franz Winkler, Telefon 069 - 755 82114) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Rufbereitschaft: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: