Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080706 - 0789 Innenstadt: Nach Streit: Mann erlitt lebensgefährliche Stichverletzung

Frankfurt (ots) - Mit einer stark blutenden Wunde im linken Unterbauch ist in den heutigen frühen Morgenstunden durch eine Funkwagenbesatzung ein 28 Jahre alter Mann im Bereich Bleichstraße/Elefantengasse im Rahmen einer Fahndung aufgegriffen worden. Der Mann, der offensichtlich unter Alkohol-/Drogeneinfluss stand, wurde durch einen Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort notoperiert. Nach Auskunft seiner behandelnden Ärzte besteht weiterhin Lebensgefahr. Wie der Mann sich die Verletzungen zugezogen hat, ist bislang noch nicht abschließend geklärt. Der 28-Jährige gilt auch als Tatverdächtiger, da er, wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, gestern Abend gegen 22.25 Uhr in Begleitung seines 18-jährigen Freundes versucht haben soll, in der Alte Gasse einem 17-Jährigen dessen Handy zu rauben. Der Jugendliche setzte sich jedoch letztendlich gegen die Wegnahme zur Wehr. Da der 28-Jährige jedoch nicht von dem 17-Jährigen ablassen wollte, versuchte der 18-Jährige schlichtend einzugreifen. Nunmehr wandte sich der 28-Jährige seinem Freund zu und versuchte auf diesen einzuschlagen. Dieser setzte sich durch Faustschläge zur Wehr. Trotzdem ließ der 28-Jährige nicht von seinem Opfer ab. Aus Angst will der 18-Jährige daraufhin Klappmesser hervorgeholt und dieses schützend vor sich gehalten haben. Als der 28-Jährige seinen Freund erneut angriff, soll er dann plötzlich in das Messer gelaufen sein. Der 17-Jährige flüchtete anschließend und verständigte danach die Polizei. Der 18-Jährige wurde festgenommen. (Karlheinz Wagner/069/755-82115) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: