Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080703 - 0781 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Festnahmen wegen Verdachts des Rauschgifthandels

Frankfurt (ots) - Am 02. Juli 2008, gegen 15.55 Uhr beobachteten Beamte der Bundespolizei im Bereich des Busparkplatzes am Frankfurter Hauptbahnhof eine 50-Jährige wohnsitzlose Griechin und einen 28-Jährigen aus Nidda, die offensichtlich ein Rauschgiftgeschäft abwickeln wollten. Nach der Abwicklung des Geschäftes wurden beide Personen überprüft und festgenommen. Im Besitz des Mannes fanden die Beamten 28 Rohypnol-Tabletten. In der Tasche der Frau fand man 27,7 Gramm Heroin und 337 EUR Bargeld. Die 50-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt. Der 28-Jährige wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (Franz Winkler 069-75582114) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: