Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080701 - 0768 Gallus: Mutmaßlicher Rauschgifthändler festgenommen - Rund 1,7 kg hochwertiges Heroin sichergestellt

Frankfurt (ots) - Im Rahmen eines schon seit längerer Zeit laufenden Ermittlungskomplexes ist es in den gestrigen Nachmittagsstunden Beamten des zuständigen Fachkommissariates K 63 gelungen, einen 27 Jahre alten Bulgaren festzunehmen, als dieser gerade eine Wohnung im Gallus verlassen wollte. Den Ermittlern war zuvor bekannt geworden, dass der Beschuldigte eine größere Menge eines Streckungsmittels erhalten sollte. Gegen 17.00 Uhr wurde der Bulgare, nachdem er offensichtlich bereits die avisierte Streckmittellieferung erhalten hatte, kontrolliert. Neben einem Bargeldbetrag von 5025 Euro in szenentypischer Stückelung führte der Mann mehrere Schlüssel mit sich, von denen einer zu einem Appartement im Gallus passte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ordnete diese eine Durchsuchung der Wohnung wegen Gefahr im Verzuge an. In dem Appartement, bei dem es sich um eine reine "Bunkerwohnung" zum Strecken und Verpacken von Heroin handelte, konnten neben dem rund 1,7 kg hochwertigen Heroin noch 950 Gramm Streckungsmittel, umfangreiches Verpackungsmaterial sowie zwei Waagen aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an. (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: