Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080605 - 0672 Bockenheim: Überfall auf Apotheke

    Frankfurt (ots) - Ein noch unbekannter Mann saß heute etwa 10 Minuten auf einem Treppenabgang gegenüber einer Apotheke in der Leipziger Straße, als er dann gegen 8.50 Uhr diese Apotheke betrat und eine der Mitarbeiterinnen mit einer Pistole bedrohte. Er sagte:   "Dies ist ein Überfall, alles Geld her." Die Mitarbeiterin entnahm aus der Kasse einen Bargeldbetrag von 200,- Euro, hielt sie dem Beschuldigten hin, der das Geld dann in einen mitgebrachten beigen Stoffbeutel steckte.

    Der Mann verließ dann die Apotheke und flüchtete in den U-Bahn-Abgang der Leipziger Straße. Eine zweite Mitarbeiterin erlitt einen Schock und musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

    Der Räuber wurde wie folgt beschrieben:

    Mann, 30-40 Jahre alt, etwa 180 cm groß, südländische Erscheinung, kurze dunkle Haare, Dreitagebart, insgesamt ungepflegte Erscheinung. Er trug bei Tatausführung eine schwarze Kappe oder Kapuze, eine Sonnenbrille, einen schwarzen Pullover mit einer gelb/weißen Rückenaufschrift "URBAN oder UMBRO" und eine dunkle Hose.

    Hinweise auf diese Person bitte an die Kriminalpolizei in Frankfurt, Tel. 069-755 51208 oder 069-755 54510.

    (Franz Winkler, Telefon 069 - 755 82114)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: