Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressemitteilung vom 12.03.2000

Frankfurt (ots) - 000312 - 0317 Ostend: Lkw-Unfall mit hohem Sachschaden Ein 39-jähriger Mann aus Rodgau befuhr am 11.03.2000, gegen 10.50 Uhr, mit seinem Lkw (7,5 t) die Sonnemannstraße in Richtung Fechenheim. In Höhe der Rückertstraße fuhr er gegen die Randsteinkante, lenkte danach nach rechts und streifte dabei zwei am Straßenrand geparkte Fahrzeuge (Wohnmobil, Lkw). Das Wohnmobil wurde dabei auf der linken Seite völlig aufgerissen, der Lkw wurde ebenfalls auf der linken Seite stark beschädigt. Der 39-jährige Lkw-Fahrer zog nun sein Fahrzeug wieder nach links, überquerte dabei den gehwegartigen Fahrbahnteiler sowie die Gegenfahrbahn und prallte dann mit seinem Lkw gegen den Eingangsbereich einer Gaststätte. Der Eingangsbereich der Gaststätte wurde so stark beschädigt, daß Abstützmaßnahmen am Gebäude durchgeführt werden mußten. Es besteht Einsturzgefahr. Die Bedienung der Gaststätte, sowie ein Gast, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die gesamte Front des Lkw wurde eingedrückt, der Fahrer mußte mit Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Sein Beifahrer (Alter z.Zt. nicht bekannt blieb unverletzt. An dem Lkw entstand Sachschaden von etwa 50.000,-DM. Der Schaden am Wohnmobil wird auf ca. 25.000,-DM geschätzt. Der 64-jährige Fahrer saß zum Unfallzeitpunkt in dem Campingfahrzeug. Er erlitt leichte Verletzungen. Der Gebäudeschaden wird auf etwa 120.000,-DM geschätzt. Der Schaden an Bäumen, Baumschutzbügeln und Sträuchern beläuft sich auf etwa 10.000,-DM. Bei dem 39-jährigen wurde ein Alcotest durchgeführt und der Führerschein einbehalten. (Franz Winkler) Es folgen weitere Berichte. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: