Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080502 - 0524 Frankfurter Kreuz: Autofahrer von hinten gerammt - Unfallverursacher flüchtet - Zeugensuche

    Frankfurt (ots) - Die Beamten der Autobahnpolizei suchen dringend Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Abend des 1. Mai 2008 auf der Autobahn A5 ereignete.

    Gegen 23.00 Uhr befuhr ein 29-jähriger Frankfurter mit seinem VW-Golf die rechte Spur der A5 in Richtung Kassel. Kurz vor dem Frankfurter Kreuz sah er im Rückspiegel die Scheinwerfer eines sich schnell nähernden Fahrzeuges und wenig später prallte dieses Fahrzeug heftig auf das Heck seines VW-Golf.

    Der gerammte Wagen kam ins Schleudern und drehte sich, schlug frontal in die Betongleitwand der Autobahn ein, drehte sich weiter auf der Fahrbahn und kam schließlich quer zur Fahrtrichtung auf der mittleren der fünf Fahrspuren zum Stehen. Während der Golf-Fahrer unverletzt blieb, zog sich seine 24-jährige Begleiterin auf dem Beifahrersitz mehrere Prellungen zu. Sie musste in eine Klinik eingeliefert werden.

    Durch dehn starken Aufprall zersplitterten alle hinteren Scheiben des VW-Golf und es fielen große Mengen an Nägeln und Schrauben aus dem Kofferraum des Wagens heraus, die sich anschließend weiträumig auf den Fahrbahnen verteilten. Daher mussten mehrere Fahrspuren der A5 vorübergehend voll gesperrt werden. Nach der Fahrbahnreinigung, bei der eine Kehrmaschine der Autobahnmeisterei eingesetzt wurde, konnte der Verkehr gegen 01.50 Uhr wieder komplett freigegeben werden.

    Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort und flüchtete. Nähere Erkenntnisse über Fahrer und Fahrzeug liegen bislang nicht vor. Mit großer Wahrscheinlichkeit befinden sich wegen der Wucht des Aufpralles am Fluchtfahrzeug erhebliche Beschädigungen im Frontbereich.

    Die Polizei bittet dringend um Hinweise, die zur Feststellung des Unfallverursachers führen. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation Frankfurt am Main, Telefon 069/755-46400 oder an jede andere Polizeidienststelle.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: