Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080429 - 0517 Bundesautobahn A661: Kradfahrer fuhr unter Alkoholeinfluss und verunglückte

Frankfurt (ots) - Ein 47 Jahre alter Motorradfahrer ist in den heutigen Morgenstunden bei einem Verkehrsunfall auf der A 661 in Höhe der Anschlussstelle Frankfurt Ost unter Alkoholeinfluss verunglückt. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Wie die bisher durchgeführten Ermittlungen von Beamten der Polizeiautobahnstation ergaben, war der Bad Vilbeler gegen 08.45 Uhr mit seinem Krad der Marke Kawasaki auf der A 661 in Richtung Egelsbach unterwegs, als er im Kurvenbereich plötzlich die Kontrolle über das Zweirad verlor, ins Schlingern geriet und stürzte. Anschließend wollte der 47-Jährige, der sich bei dem Unfall leicht verletzt hatte, mit der beschädigten Maschine seine Fahrt fortsetzen. Dies konnte jedoch ein Zeuge verhindern, der dem Mann kurzerhand die Fahrzeugschlüssel abnahm. Als eine verständigte Funkstreifenbesatzung wenig später eintraf, stellte sie bei dem 47-Jährigen erheblichen Alkoholgeruch fest. Da der Mann einen Alco-Test ablehnte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Beamten stellten ferner fest, dass gegen den Bad Vilbeler bereits eine Fahrerlaubnissperre wegen Trunkenheit im Straßenverkehr bestand und er seit dem nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. (Karlheinz Wagner, 069-75582115) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: