Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080408 - 0426 Sachsenhausen: Grenzenloser Leichtsinn - Rentner schwerstverletzt

    Frankfurt (ots) - Am Montagmittag, den 07.04.2008 gegen 12.05 Uhr, ist ein 77-jähriger Rentner durch seinen eigenen grenzenlosen Leichtsinn bei einem Unfall schwerstverletzt worden.

    Nach Zeugenangaben wollte der Mann am Schweizer Platz Ecke Oppenheimer Landstraße die Straße überqueren. Zu diesem Zeitpunkt stand an der Stelle ein Fahrschul-Lkw mit Anhänger, der verkehrsbedingt angehalten hatte. Plötzlich und völlig überraschend für den neben ihm stehenden Zeugen, kletterte der betagte Mann zwischen Zugmaschine und Hänger über die Deichsel, als der Lkw wieder anfuhr. Hierbei rutschte er ab und wurde von dem Anhänger überrollt. Der Zeuge stoppte den Lkw.

    Der Rentner erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste im Krankenhaus sofort operiert werden. Sein Zustand ist weiterhin kritisch.

    Der 32-jährige Fahrschüler erlitt einen schweren Schock und konnte nicht weiterfahren. Der Fahrlehrer musste die Fahrt fortsetzen.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: