Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080406 - 0417 Nied: Versuchte Vergewaltigung - Zeugensuche

Frankfurt (ots) - Am 05.04.2008, gegen 04.45 Uhr stieg eine 18-Jährige Frankfurterin nach einem Discobesuch an der Straßenbahnhaltestelle "Jägerallee" in der Mainzer Landstraße in die Straßenbahn der Linie 11 in Fahrtrichtung Höchst. An der Haltestelle "Birminghamstraße" stieg ein Mann ein, der sich gegenüber der Frau setzte. Die 18-Jährige verließ dann an der Haltestelle "Nied Kirche" die Straßenbahn um dort mit dem Anschlussbus in Richtung Schwanheim zu fahren. Der unbekannte Mann stieg dort ebenfalls aus und setzte sich an der Haltestelle neben sie auf die Bank. Er verwickelte sie in ein Gespräch und zog sie dann, trotz heftiger Gegenwehr in ein Gebüsch. Hier küsste er sie und versuchte sie zu entkleiden. Durch ihre lauten Hilferufe wurden zwei Zeugen aufmerksam und verständigten die Polizei. Der Beschuldigte schlug der Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht und gegen den Kopf. Dann flüchtete er in Richtung Nieder Kirchweg, in grobe Richtung Griesheim. Eine Fahndung nach dem Beschuldigten verlief bisher ohne Erfolg. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Mann, etwa 40 Jahre alt, evtl. Nordafrikaner, ca. 180 cm groß, kräftige Gestalt, weiße Schuhe, blaue Jogginghose, weiße Jacke mit weiß-rotem Emblem auf dem Rücken. Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 51308 oder 069-755 54510. (Franz Winkler/069-755 82114) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: