Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080211 - 0181 Innenstadt: Nach Schlägerei und Warnschuss: Polizei bittet um Zeugenhinweise

    Frankfurt (ots) - Nach wie vor unklar sind die Hintergründe, die am Samstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zahlreichen jungen Leuten am Brockhausbrunnen auf der Zeil geführt haben (wir berichteten). Weil angesichts der heftigen und unter Einsatz von Flaschen, Steinen und Eisenstangen geführten Gewalttätigkeiten weitere Übergriffe unterbunden werden mussten, gab ein  Polizeibeamter einen Warnschuss ab. Daraufhin beruhigte sich die Lage und die vor Ort noch anwesenden Beteiligten wurden vorübergehend festgenommen.

    Nachdem zunächst gemeldet wurde, dass es sich bei den Teilnehmern der Ausschreitungen um zwei Gruppen, bestehend aus etwa 15 "Punkern" und angeblich acht bis zehn Türken gehandelt haben soll, stehen nun, nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Maßnahmen, die Personalien der Betroffenen eindeutig fest.

    Bei den vorläufig Festgenommenen und überprüften "Punkern" handelt es ausnahmslos um Deutsche aus Frankfurt, Offenbach, Bad Homburg und Bonn im Alter zwischen 20 und 26 Jahren. Bei ihren Kontrahenten handelt des sich um vier Deutsche, einen Türken und zwei Italiener im Alter zwischen 16 und 18 Jahren.

    Die Beteiligten konnten bislang noch nicht zur Sache vernommen werden. Dies wird im Zuge der noch anstehenden Ermittlungen nach entsprechenden  Vorladungen erfolgen. Da bisher nicht eindeutig feststeht, von welcher Seite aus die Gewalttätigkeiten ihren Verlauf nahmen, wurden alle Beteiligten zunächst als Beschuldigte erfasst.

    Gegenstand des Ermittlungsverfahrens ist jeweils der  Verdacht der
gefährlichen      Körperverletzung.

    In  diesem Zusammenhang bitten die den Fall bearbeitenden Beamten des 1. Reviers um Zeugenhinweise. Sie werden unter der Telefonnummer 069/755-10100 entgegen genommen.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: