Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080116 - 0070 Bundesautobahn A 3: Drei Verletzte und 50.000 EUR Schaden

Frankfurt (ots) - Mangelnder Abstand und Unaufmerksamkeit sind vermutlich die Ursache eines Un-falles am Dienstagabend gegen 18.35 Uhr auf der Verbindung der Autobahn A 3 zur A 661 in Richtung Oberursel. Ein aus Richtung Flughafen kommender rumänischer Lkw-Fahrer erkannte offenbar einen verkehrsbedingten Rückstau auf dem Abbiegefahrstreifen zu spät und krachte auf einen anderen Sattelzug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf drei weitere Fahrzeuge aufgeschoben. Hierbei wurden drei Menschen leicht verletzt. Es bildet sich ein Rückstau von fünf Kilometer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 50.000 EUR. (André Sturmeit, 069-75582112) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: