FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071213 - 1426 Unterliederbach: Kurioses bei mobiler Verkehrskontrolle

    Frankfurt (ots) - Beamte des 17. Reviers haben in den gestrigen Abendstunden zwischen 17.00 und 21.30 Uhr auf der Hans-Böckler-Straße in Unterliederbach eine mobile Verkehrskontrolle durchgeführt. Insgesamt wurden acht Fahrzeuge kontrolliert und davon zwei durchsucht. 14 Personen wurden einer Kontrolle unterzogen sowie neun Abfragen bei der Sachfahndung durchgeführt. Bei insgesamt sieben Fahrzeugen stellten die Beamten Mängel fest. Dabei war ein Verkehrsteilnehmer mit grasgrünem Fernlicht ein anderer mit blauen Nebelscheinwerfern unterwegs. Sie wurden aufgefordert, die Autos umzurüsten und sie dann später bei der Polizei zum Zwecke einer nochmaligen Kontrolle vorzuführen. Doch den Vogel schoss eine Autofahrerin aus Baden-Württemberg ab. Sie hatte zunächst erfolglos versucht, die Kontrolle zu umgehen, wurde jedoch trotzdem angehalten. Bislang konnten die Beamten ermitteln, dass die Frau nicht im Besitze einer gültigen Fahrerlaubnis war, wohl aber einen vermutlich entwendeten Führerschein einer anderen Person mit sich führte. Ferner konnten die Eigentumsverhältnisse des nicht zugelassenen Fahrzeuges noch nicht geklärt werden. Den Beamten erklärte die Autofahrerin nämlich, den Wagen habe sie von "irgendeinem Typen" bekommen. Auch die angebrachten Kennzeichen passten nicht zu dem Auto. Deren Herkunft konnte ebenfalls nicht geklärt werden. Steht zu vermuten, dass die nunmehr anlaufenden Ermittlungen in den nächsten Tagen sicherlich diverse Dienststellen im süddeutschen Raum auf Trapp halten werden. Am Rande sei noch erwähnt, dass die in Esslingen beheimatete Frau gestern Abend auf der Suche nach einer Internetbekanntschaft namens "Mimi" in Höchst umherirrte, von der sie weder eine Anschrift geschweige denn einen Nachnamen kannte.

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: