Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071212 - 1424 Frankfurt-Westend: Versuchter Raub auf Geldboten Fahndung mit Phantombild

POL-F: 071212 - 1424 Frankfurt-Westend: Versuchter Raub auf Geldboten
                                                            Fahndung mit Phantombild
zu meldung nr. 071212-1424

    Frankfurt (ots) - Am Montag, den 15. Oktober 2007, gegen 22.50 Uhr, war ein 30-jähriger Frankfurter als Angestellter eines Imbiss zu Fuß unterwegs durch den Grüneburgweg. Er sollte die Tageseinnahmen in Höhe von rund 1.600 EUR zu einer nahe gelegenen Bank bringen.

    In Höhe der Hausnummer 82 näherte sich ihm von hinten ein Unbekannter und forderte ihn mit vorgehaltener Schusswaffe auf, ihm das Geld zu übergeben.

    Als der 30-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, flüchtete der Täter und ließ sich später, so die Ermittlungen, mit einem Taxi nach Bad Soden in die Brahmstraße fahren. Von dort ging er zu Fuß in Richtung Königsteiner Straße.

    Der Geschädigte beschreibt den Täter wie folgt:

    25-30 Jahre alt und etwa 170 - 175 cm groß. War von nordafrikanischem/arabischem Aussehen und von normaler Statur. Dunkle Haare und ein Kinnbart/Dreitagebart.

    War bekleidet mit einer dunkelbraunen Jacke und Jeans.

    Sachdienliche Hinweise zur Identifikation der abgebildeten Person erbittet die Frankfurter Polizei unter den Telefonnummern 069-75554510 bzw. 75551208.

    Sachdienliche Hinweise nimmt natürlich auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: