Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071207 - 1396 Frankfurt-Sachsenhausen/Oberrad: Belobigung eines Freiwilligen Polizeihelfers

POL-F: 071207 - 1396 Frankfurt-Sachsenhausen/Oberrad: Belobigung eines Freiwilligen Polizeihelfers
zu Meldung Nr. 1396
Frankfurt (ots) - Herr Polizeipräsident Dr. Achim Thiel belobigte heute einen 43-jährigen Freiwilligen Polizeihelfer aus Sachsenhausen für sein vorbildliches Verhalten im Zusammenhang mit einem PKW-Aufbruch Anfang November, dessen Zeuge er wurde. Am 03. November 2007, gegen 01:45 Uhr, beobachtete der Ehrenamtliche von seiner Wohnung aus, wie zwei Personen auffällig bei einem in der Offenbacher Landstraße geparkten PKW "Renault Clio" standen. Als eine der Personen das Beifahrerfenster einschlug, rief der engagierte Bürger sofort das zuständige Revier an. Als sich die Täter vom Tatort entfernten, zögerte der Ehrenamtliche nicht, unmittelbar die Verfolgung aufzunehmen und per Handy den Aufenthaltsort fortwährend mitzuteilen. Nur durch das selbstlose Verhalten des Helfers war es möglich, den 19-jährigen Haupttäter festzunehmen, dem im Laufe der Ermittlungen der Kriminalpolizei eine Serie von insgesamt sechs PKW-Aufbrüchen nachgewiesen werden konnte. Der wohnsitzlose Rumäne ist seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft in der JVA Wiesbaden. Herr Dr. Thiel hob besonders hervor, dass sich der Freiwillige Polizeihelfer nicht im Dienst befand und so bewies, dass Einsatz für die öffentliche Sicherheit und Ordnung jedem Bürger zu jeder Zeit, auch ohne Uniform zu tragen, möglich ist. Der Freiwillige Polizeidienst ist mit 90 Ehrenamtlichen seit Anfang des Jahres fester Bestandteil der Sicherheitsarchitektur Frankfurts. Der Ausgezeichnete leistet seinen Dienst zusammen mit acht weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Bereich des 8. Polizeireviers Frankfurt (Oberrad, Sachsenhausen). Er bewies mit seinem "privaten" Engagement, welche besondere Qualität die hessischen Polizeihelfer haben und bestätigte die gute Hand der Polizei bei der Auswahl der Bewerber für den Freiwilligen Polizeidienst. Ein Lichtbild von der Ehrung des 43-Jährigen Polizeihelfers durch den Polizeipräsidenten liegt diesem Bericht bei. (Franz Winkler, 069-75582114) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: