Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071130 - 1367 Ostend: Autokäufer mit Trick um 8000,-Euro gebracht

    Frankfurt (ots) - Mit einem ziemlich üblen Trick haben bislang unbekannte Täter am vergangenen Donnerstag einen 45-jährigen Litauer um 8.000,-Euro "erleichtert".

    Der Mann war im Auftrage seiner litauischen Firma auf Gebrauchtwagensuche in Frankfurt am Main. Zu diesem Zweck hielt er sich nachmittags auf dem Gelände eines privaten Automarktes in der Peter-Behrens-Straße auf. Nachdem er das Gelände wieder verlassen hatte und mit seinem Wagen losgefahren war, stellte er plötzlich einen platten Reifen am Auto fest. Er stieg aus und sah, dass ein scharfkantiges Metallteil im Profil des Reifens steckte.

    Beim anschließenden Reifenwechsel tauchten zwei mutmaßliche "Helfer" , offensichtlich Osteuropäer im Alter zwischen 35 und 50 Jahren, neben ihm auf. Währen  einer der Männer vorgab, ihm beim Reifenwechsel helfen zu wollen, entwendete sein Begleiter aus der im geöffneten Kofferraum seines Wagens liegenden Umhängetasche die Geldbörse des Litauers, in der sich zwecks geplanten Autokaufs 8.000,- Euro befanden. Anschließend flüchteten  die Täter in einem in der Nähe stehenden roten VW-Passat-Kombi mit lettischem Kennzeichen, der von einem dritten Komplizen gesteuert wurde.

    Nach Lage der Dinge muss davon ausgegangen werden, dass die Täter das scharfe Metallstück vor dem Reifen des Geschädigten platziert hatten und ihm anschließend gefolgt sind.

    Fahndungsmaßnahmen nach den dreisten Trickdieben verliefen zunächst ohne Erfolg.

    (Manfred Feist / 755-82117)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
Ansprechpartner außerhalb der Arbeitszeit: Nachfragen unter 0173-6597905
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: