Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000127 Pressemitteilungen, Teil 2, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000127 - 0125 Rödelheim: Autoreifen
gestohlen

    Vierzig Leichtmetallkompletträder der Marke Michelin Pilot HX, 20 Winterkompletträder der Marken Bridgestone WT 12 sowie sechs Kompletträder der Marke Dunlop SP Wintersport M 2 im angegebenen Gesamtwert von über 24.000,-- DM stahlen bislang Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Dienstag vom Gelände eines Autohauses in Rödelheim.     Bislang ist nicht bekannt, wie die Täter auf das Gelände gelangen konnten. Beschädigungen waren weder am Zaun noch am Tor feststellbar.     Vermutlich haben die Diebe die Reifen, die aufgeschichtet rechts neben dem Einfahrtstor im Hof lagerten, mit einem Fahrzeug abtransportiert. (Karlheinz Wagner/-8014)

    000127 - 0126 Eppstein-Ehlhalten: Überfall auf Sparkassenfilialleiter

    Heute morgen, dem 27.01.2000, wollte gegen 07.55 Uhr der 30jährige Filialleiter der Volksbank Main-Taunus in Eppstein-Ehlhalten seine Zweigstelle in der Königsteiner Straße gerade aufschließen, als zwei maskierte Männer auf ihn zukamen und ihn mit einer Schrotflinte bedrohten. Sie nötigten den Mann, in das Gebäude zu gehen und verlangten unter ständigem Vorhalt der Waffe die Öffnung des Tresors. Hier erbeuteten sie mehrere 10.000,-- DM. Bevor die Räuber durch die Hintertür flüchteten, fesselten sie ihr Opfer und sperrten es in einer Toilette ein. Wenig später, nachdem die polizeiliche Fahndung angelaufen war, wurde das von den Tätern benutzte Fahrzeug, ein am 25.01.2000 in Frankfurt-Höchst gestohlener und kurzgeschlossener blaumetallicfarbener Fiat, mit dem amtlichen Kennzeichen MTK - UL 551, auf dem Park & Ride-Parkplatz an der Bundesstraße 455, in der Gemarkung Niedernhausen, aufgefunden und sichergestellt. Von den Tätern fehlt seither jede Spur.

    Sie wurden von dem Überfallenen beschrieben als zwei Nordafrikaner im Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Etwa 1,70 m bis 1,75 m groß. Einer der beiden trug bei der Tatausführung einen grünen Parka und um den Hals ein sogenanntes Palästinensertuch. Der Mittäter war mit einer orangefarbenen Winterjacke bekleidet. Maskiert war er mit einer sogenannten Skiunterziehmütze.

    Da sich der Sicherstellungsort des Tatfahrzeuges in unmittelbarer Nähe der A 3 befindet, schließen die ermittelnden Beamten des Raubkommissariates des Polizeipräsidiums Frankfurt nicht aus, daß die Täter hier in ein anderes Fahrzeug umstiegen, um damit ihre Flucht fortzusetzen.

    Die Ermittler suchen nun dringend Zeugen, die die Täter bei der Tat, auf der Flucht oder beim Umsteigen gesehen haben und stellen folgende Frage:

    Wer hat die Räuber vor und nach dem Raubüberfall im Bereich der Volksbank in Eppstein-Ehlhalten gesehen bzw. später auf dem Park & Ride-Parkplatz beim Umsteigen beobachtet?

    Hinweise werden unter der Telefonnummer 069/755-5128 durch das Raubkommissariat oder unter der Telefonnummer 069/755-5050 durch den Kriminaldauerdienst entgegengenommen. Auch jede andere Polizeidienststelle kann diesbezüglich angesprochen werden. (Jürgen Linker/-8012).

Bereitschaftsdienst: Jürgen Linker, Telefon 06172-44189

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: