Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 071010 - 1175 Frankfurt-Sachsenhausen: Versuchter Diebstahl in Geldinstitut

    Frankfurt (ots) - Einen besonderen Weg, seine finanzielle Situation nachhaltig aufzubessern, beschritt gestern Nachmittag ein wohnsitzloser Mann (40).

    Gegen 14.00 Uhr betrat er mit einer 2-EUR-Münze in der Hand die Räumlichkeiten eines Geldinstitutes in der Gartenstraße und ging zur dortigen Kasse. Der verblüfften Angestellten erklärte er, dass er diese Münze gewechselt haben will. Als diese daraufhin die Kasse öffnete, versuchte er sofort nach dem Geld in der Kasse zu greifen. Allerdings erfolglos - die Kassiererin war schneller und schob die Schublade wieder zu.

    Nun fing der Glücklose an herumzuschreien und versuchte den Anwesenden klar zu machen, dass er Geld brauche. Als er nach einigem Hin und Her die Erfolglosigkeit seines Unternehmens erkannte, entfernte er sich wieder auf die Straße.

    Hier allerdings ließ er seine Wut noch an mehreren geparkten Pkw aus und trat dort die Außenspiegel ab. Zwischenzeitlich alarmierte Beamte des 8. Reviers nahmen den Mann schließlich fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in eine Nervenklinik eingewiesen. (Manfred Vonhausen, 069-75582113)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: