Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070930 - 1144 Höchst: Betrunkener Matrose bedroht Werkschutz mit Messer

    Frankfurt (ots) - Wegen eines stark alkoholisierten jungen Mannes (18), der auf dem Werksgelände einer Firma im Industriepark Höchst vom dortigen Werksschutz aufgegriffen worden war, mussten am Samstag, dem 29.09.2007, gegen 22.45 Uhr, Beamte des 17. Reviers ausrücken. Der Junge Mann hatte sich widerrechtlich Zutritt zum Firmengelände verschafft und war dort plan- und ziellos herumgelaufen. Als ihn zwei Mitarbeiter des Werksschutzes anhielten, bedrohte er sie mit einem Klappmesser. Glücklicherweise wurde jedoch niemand verletzt. Der 18-Jährige, der zur Zeit auf einem im dortigen Hafen liegenden Binnenschiff als Matrose tätig ist, wurde zur Ausnüchterung mit auf die Wache genommen.

    (Manfred Vonhausen/-82113)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: