Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Polizeimeldungen Teil 2 von 3

      ? (ots) - 000124 - 0106 Die Kripo Bad Homburg bittet um
Mithilfe
-Bewaffnet Raub auf Taunus-Sparkasse in Friedrichsdorf/Ts. -

    Wie in der regionalen Presse am 09.12 und am 16.1299 bereits berichtet, wurde am Mittwoch, den 08.12.1999, gegen 10.05 Uhr, die Filiale der Taunus-Sparkasse in Friedrichsdorf von einem maskierten und bewaffneten Einzeltäter überfallen und beraubt. Der Täter hatte 18.440,-- DM Bargeld in Scheinen erbeutet.     Der Täter flüchtete zunächst mit einem zwei Stunden zuvor in Oberursel gestohlenen weißen VW-Polo mit HG-Kennzeichen, den er am Bahnhof in Friedrichsdorf abstellte und dann zu Fuß weiter in das Neubaugebiet «Oberer Römerhof», wo sich seine Spur verliert.     Mit Hilfe von Zeugen, die jetzt erst im Rahmen der Ermittlungen namentlich festgestellt werden konnten, die den flüchtigen Bankräuber unmaskiert gesehen hatten, wurde jeztz ein Phantombild des Täters erstellt.

Er wird wie folgt beschrieben:     Zwischen 25 und 30 Jahren alt, etwa 165 cm groß, schlanke Figur, kurzgeschnittene, nackenlange, schwarze, gelockte Haare, die Ohren frei geschnitten.     Auffallende Tätowierung an der rechten Hand zw. Daumen und Zeigefinger in der Art eines Zeichens oder Buchstabens.     Zur Tatzeit bekleidet mit einer dunkelblauen Karo-Stepp-Jacke, schwarzem Schal, heller Blue-Jeans, relativ neuwertige blau-weiße Niki-Turnschuhe, schwarzes Baseballkappe mit weißem Tuch und Latexhandschuhen. Auf der Flucht warf er vermutlich die Jacke und die Baseballkappe weg, so dass er dann am Oberkörper nur noch mit einem hellen, buntgemusterten Sweatshirt bekleidet in dem Neubaugebiet flüchtig gewesen ist,     Bewaffnet war er bei dem Überfall mit einer schwarzen Pistole, in der Größe einer Polizeiwaffe.     Nach übereinstimmenden Aussagen von Zeugen soll es sich bei dem Täter um einen Ausländer, wahrscheinlich aus dem ehemaligen Jugoslawien oder dem Kosovo handeln. Dieser könnte sich als Asylant im Großraum Frankfurt aufhalten.

Die Polizei fragt:

- Wer kennt die abgebildete Person?     - Wer kann Hinweise auf Personen geben, auf die die oben beschriebenen Merkmale zutreffen?

    Sachdienliche Hinweise, die in begründeten Fällen vertraulich behandelt werden können, erbittet die Polizeidirektion Bad Homburg unter den Telefonnummern 06172-1200 oder 06172-120117.

    Bilder können abgerufen werden unter http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/index.html E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort eigene E-Mail-Adresse ,

    Ots-Benutzer bitte als Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de

eingeben.(Manfred Füllhardt/-8015)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: