Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070729 - 0869 Hauptbahnhof: Taubstummer Reisender beraubt

Frankfurt (ots) - Am 28.07.2007, gegen 02.00 Uhr, wurde ein taubstummer Mann (48) aus Österreich Opfer dreister Räuber. Der Mann saß zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Schließfachanlage auf seinem Rollkoffer und wartete auf seinen Anschlusszug. Plötzlich erschienen zwei junge Männer (20 - 25 Jahre alt, zw. 170 und 180 cm groß) und zerrten den Österreicher von seinem Koffer weg. Dabei zerrissen sie seine Kleidung und traktierten ihr Opfer auch noch mit Schlägen. Mit dem erbeuteten Koffer suchten sie schließlich das Weite. Ein Mittäter (21 Jahre alter Frankfurter) konnte wenig später nach Zeugenhinweisen noch im Bahnhof festgenommen werden. Er hatte offenbar Schmiere gestanden. Die beiden anderen Täter sind flüchtig. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Vonhausen/-82113) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: