Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070729 - 0870 Polizeipräsidium: Großer Andrang beim "Tag der offenen Tür" - Über 20.000 Besucher

Frankfurt (ots) - Bei zum Teil nicht immer optimalen Wetterverhältnissen haben heute mehr als 20.000 Besucher den Weg ins Polizeipräsidium gefunden, um anlässlich des Tages der offenen Tür einmal hinter die Kulissen einer der modernsten Polizeibehörde in Europa blicken zu können. Zwischen 10.00 und 18.00 Uhr standen die Türen für interessierte Bürgerinnen und Bürger offen. Die Aktionsveranstaltung mit Volksfestcharakter sorgte mit mehr als 80 Programmpunkten für genügend Abwechslung und zog Besucher ob Groß ob Klein in ihren Bann. Passend zur Umstellung der Farben der Polizeifahrzeuge und der neuen Uniform hatten die Organisatoren diese Veranstaltung unter das Motto "Die Zukunft ist blau!" gestellt. Den Besuchern wurde ein vielfältiges Programm geboten. Neben einer großen Ausstellung mit Polizeifahrzeugen aus ganz Europa präsentierten sich die Beamten mit allen erdenklichen Arbeitsgebieten. Unterstützt wurden sie dabei u.a. durch das Ordnungsamt der Stadt Frankfurt, der Bundespolizei, des Zolls, der Berufsfeuerwehr Frankfurt, durch die Rettungsdienste, der Rettungshundestaffel sowie der Bundeswehr. Besucher hatten Gelegenheit, sich quasi aus erster Hand zu informieren, wie die Polizei arbeitet. Die Kriminalpolizei informierte, welche Kommissariate sich mit welchen Delikten befassen. Die Bürger versorgten sich mit Präventionstipps, sahen ferner den Rauschgifthunden sowie den Polizeipferden bei der Arbeit zu und warteten geduldig in der Warteschlange, bis sie eine der modernsten Schießanlagen Europas besichtigen konnten. Aber auch für die Kids war gesorgt. So konnten sich diese auf der Hüpfburg austoben, sich bemalen lassen oder die große Fahrzeugausstellung, vom Wasserwerfer bis zum Motorrad, bestaunen. In Zusammenarbeit mit der DEKRA wurden Crashversuche mit nachgestellten Unfallszenarien durchgeführt. Im Anschluss daran zeigten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst, wie bei derartigen Unfallereignissen die professionelle Rettung und die polizeiliche Unfallaufnahme funktionieren. Wie Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden, zeigten die Beamten der Verkehrsüberwachung. Auf einem Geschicklichkeitsparcours konnten Zweiradfahrer ihr Können unter Beweis stellen. Rund 100 Fahrradbesitzer nutzten die Gelegenheit und ließen sich ihren fahrbaren Untersatz codieren. In der Sporthalle wurde die Show "Police in Motion" präsentiert. Neben Darbietungen aus dem Bereich Streetdance und Vorführungen asiatischer Kampfkunst zeigte die sogenannte Beweissicherungs- und Festnahme Einheit, kurz BFE, auf welch technisch und körperlich hohem Niveau Sondereinheiten bei der Polizei vorgehen, um Gewalttäter dingfest zu machen. Untermalt wurden die Darbietungen durch Musik und Lichteffekte. Ein besonderes Highlight war sicherlich auch die Anwesenheit von 30 uniformierten Polizeibeamten aus acht europäischen Ländern (u.a. aus Frankreich, Ungarn, Finnland, Dänemark), die zum Teil mit ihren Streifenwagen angereist waren. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Für die musikalische Unterhaltung trugen u.a. eine Jazz-Band der US-Air Force, das Orchester der Bundespolizei einige Bands sowie Alleinunterhalter bei. Alles in allem bleibt als Fazit festzuhalten, dass die Organisatoren ein abwechslungs- und aktionsreiches Programm auf die Beine gestellt haben, das die Besucher begeisterte und viele den Wunsch aussprechen ließen, diese Veranstaltung so bald wie möglich zu wiederholen(Karlheinz Wagner/ 069/5582115) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: