Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070713 - 0815 Gallusviertel: 27. Rauschgiftopfer

    Frankfurt (ots) - Gestern wollte ein Zeuge einen 31-Jährigen Mann in seiner Wohnung in der Cordierstraße besuchen. Da ihm nicht geöffnet wurde und ihm die Sache merkwürdig vorkam, verständigte er die Polizei und einen Schlüsseldienst. Der Wohnungsinhaber wurde dann nach der Öffnung tot in der Küche seiner Wohnung aufgefunden. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Laut der bisherigen Recherchen hatte der Geschädigte den letzten Kontakt zu weiteren Zeugen am 27.09.2007. Der Mann trat hier wegen verschiedener Betäubungsmittel- und Eigentumsdelikte in Erscheinung. Am Fundort wurde kein Rauschgift gefunden. Eine Obduktion muss Aufschluss über die Todesursache geben. Im Moment muss davon ausgegangen werden, dass der Tod des 31-Jährigen infolge Betäubungsmittelkonsums eingetreten ist. Bei dem Mann handelt es sich um das 27. Rauschgiftopfer in diesem Jahr in Frankfurt. Im Vergleichszeitraum 2006 wurden 21 Rauschgiftopfer registriert. Die Ermittlungen dauern an.

    (Franz Winkler/069-755 82114)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: