Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

LKA-SH: Niederländische Lieferanten für den kürzlich aufgedeckten Drogenring in Kiel gefasst

    Kiel (ots) - Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein (LKA) hat einen außergewöhnlichen Erfolg zu verzeichnen. Die niederländischen Lieferanten für den entlarvten Drogenhändlerring (siehe Pressemitteilung am 6.1.04 - Drogenhändlerring zerschlagen) sind gestern (07.01.04, gg. 18.00 h) in Kiel festgenommen worden.

    Das LKA hatte Anfang dieser Woche in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft (StA) Kiel eine Tätergruppe dingfest machen können, die seit mehreren Monaten mehr als 500 kg Haschisch nach Schleswig-Holstein geschmuggelt und hier verkauft hatte. Die 5 Tatverdächtigen befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft.

    Der Drogenhändlerring bezog das Rauschgift aus den Niederlanden und Spanien. Die niederländischen Lieferanten kamen jetzt nach Kiel, um die jüngsten geplatzten Geschäfte zu klären. Die Fahndungsgruppe Autobahn aus Neumünster und das Zivile Streifenkommando der Polizei Kiel nahm die beiden Holländer auf Anweisung des LKA bei ihrem Eintreffen in Kiel fest. Sie werden auf Antrag der StA dem Haftrichter vorgeführt (Ergebnis heute nach 15.30 Uhr).

    Einer der Tatverdächtigen, ein 47-jähriger Autohändler, hat seinen Wohnsitz in Andorra und gute Kontakte nach Marokko. Sein Komplize ist ein 39-jähriger arbeitsloser Automechaniker, einer der eingesetzten Kuriere. Ihnen wird vorgeworfen in mindestens zwei Fällen große Mengen von Rauschgift nach Schleswig-Holstein geschmuggelt zu haben. Für die Kurierfahrten benutzten sie Personenwagen, in die unauffällig Verstecke, zum Beispiel in einem Gastank, eingebaut waren. Die Täter transportierten auf diese Weise 1-2 Mal wöchentlich jeweils Rauschgiftmengen zwischen 8 und 50 kg. Das beschlagnahmte Reisefahrzeug der Lieferanten wird im LKA gründlich untersucht. Bisher wurde Verpackungsmaterial mit Drogenanhaftungen und Bargeld gefunden.

    Mit dieser Festnahme geht das LKA davon aus, die maßgeblich Beteiligten an dem Rauschgifthändlerring gefasst zu haben.

ots-Originaltext: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=2256

Rückfragen bitte an:
Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Rudolf Gaspary
Telefon: 0431-160 4250

Fax: 0431-160 4114

Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: