Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

LKA-SH: Gemeinsame Presseerklärung der StA Kiel und des LKA SH Diebstahl von Schusswaffen in Eckernförde

Mit dieser Leiter gelangten die Tatverdächtigen über den Außenzaun auf das Betreibsgelände

    Kiel (ots) - Am Dienstag, 13. November 2007 brachen Unbekannte in den Abendstunden in eine Fabrik in Eckernförde ein und entwendeten Schusswaffen. Sie überstiegen dabei  den Außenzaun und benutzten dazu eine 2 m lange 7stufige Aluminiumleiter. Es befindet sich die Prägung 43140 auf der Leiter. Am oberen Ende der Leiter sind zwei Löcher in den Leiterholmen durch die eine Metallstange gesteckt wurde. Das Landeskriminalamt bittet die Bevölkerung bei den Ermittlungen um Unterstützung. Wer hat am Dienstag in Eckernförde im Bereich   Rendsburger Str., Nähe Burger King, Verdächtiges bemerkt? Wer hat Personen mit der abgebildeten Aluminiumleiter gesehen? Woher stammt diese Leiter oder wo wurde sie verwendet? Wer kann etwas über die   Eisenstange sagen? Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 04331/ 2080.


ots Originaltext: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=2256

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Pressestelle
Kai Schlotfeldt
Telefon: 0431-160 4250
Fax: 0431-160 4114
E-Mail: Presse.Kiel.LKA@Polizei.LandSH.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: