Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Verkehrsunfall vom 31. März - Unfallbeteiligter ermittelt

    Bad Segeberg (ots) - Am 31. März kam es in der Mittagszeit auf der B 206 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Im Zuge der Ermittlungen kam heraus, dass der unfallbeteiligte Motorradfahrer mit dem Anhänger eines Baumarktes kollidierte, welcher hinter einem PKW Renault gezogen wurde. Die Familie des Mannes fuhr daraufhin verschiedene Baumärkte ab und ermittelte schließlich in Lübeck einen Anhänger mit entsprechenden Unfallspuren. Dieser Anhänger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel gutachterlich untersucht und konnte diesem Verkehrsunfall zugeordnet werden.

Im weiteren Verlauf ermittelten die Beamten den 63-jährigen Mieter des Anhängers, ein aus der Nähe von Ahrensbök stammenden Mann, welcher am Unfalltag mit seinem Sohn unterwegs war.

Der genaue Unfallhergang ist bis heute nicht geklärt, die Ermittler erhoffen sich durch eine weitere Vernehmung in den nächsten Tagen nähere Erkenntnisse.

Der Motorradfahrer befindet sich gesundheitlich auf dem Wege der Besserung, er trug schwere Verletzungen am Bein davon.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: