Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Gurt - und Handykontrollen

Pinneberg (ots) - Das Polizeirevier Pinneberg hat an zwei Tagen, in den Vormittags- und Nachmittagsstunden, mit Unterstützung des Polizeibezirksreviers Pinneberg schwerpunktmäßige Gurt- und Handykontrollen durchgeführt. Die Kontrollen fanden im Bereich der Elmshorner Straße und dem Thesdorfer Weg statt. Neben diversen Kontrollberichtsverfahren u. a. wegen fehlender Fahrzeugpapiere und technischer Mängel wurden auch drei Anzeigen wegen Rotlichtmissachtung und nicht gesicherter Ladung gefertigt. Die Kontrolle hat gezeigt, dass offensichtlich viele Verkehrsteilnehmer uneinsichtig sind, wenn es um das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung und dem Anlegen des Sicherheitsgurtes geht. Hier wurden insgesamt 72 Gurtverstöße sowie 22 so genannte Handyverstöße geahndet. Eine Hamburgerin wurde beim Telefonieren mit ihrem Handy beobachtet und dementsprechend kurze Zeit später von dem Kontrollposten angehalten. Die Fahrzeugführerin sagte zunächst, dass sie nicht telefonierte habe. Hat jedoch ihre aufmerksame 5-jährige Tochter nicht bedacht, die in ihrer kindlichen Unbeschwertheit mitteilte. Zitat: " Mama, ich habe dir doch gesagt, dass es verboten ist beim Fahren zu telefonieren." Die dann doch stolze Mutter gab schließlich den Verstoß zu. Die Kontrollen werden fortgesetzt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: