Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-ULzburg - Hundehalterin gesucht!

    Henstedt-Ulzburg (ots) -

Bei einem Biss durch einen Hund ist am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, ein kleiner Mischlingshund verletzt worden.

Der Dackel-Scotchterrier-Mix wurde am Montag im Bereich Immbarg/ Alsterwiesen von einem 44-jährigen Henstedt-Ulzburger ausgeführt. Auf dem dortigen Trampelpfad begegneten ihnen zwei Frauen mit zwei größeren Hunden. Diese beschnupperten den kleinen Hund zunächst, dann ging einer von ihnen auf den Hund los und verbiss sich im Hals. Dem 44-jährige Mann gelang es, die Hunde voneinander zu trennen und wurde dabei verletzt. Zunächst wirkte der kleine Hund unverletzt, es stellte sich jedoch heraus, dass er eine größere Bissverletzung am Hals davontrug, welche tierärztlich behandelt werden muss, so dass der 44-Jährige am Mittwochnachmittag die Polizei aufsuchte.

Die Hundehalterin hatte sich nach dem Vorfall wieder entfernt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die beiden Frauen, sich mit den Beamten der Polizeiwache in Henstedt-Ulzburg in Verbindung zu setzen.

Die Ermittler suchen zudem Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und bittet diese ebenfalls, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 04193-99130 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: