Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schmalfeld - Riskante Fahrmanöver zweier Motorradfahrer

Geschwindigkeitsverstoß1/ Quelle: Polizei

    Schmalfeld (ots) - Die Polizei hat am vergangenen Sonntagnachmittag zwei Motorradfahrer festgestellt, welche im Bereich Schmalfeld/ Hartenholm/ Struvenhütten teilweise erhebliche Verkehrsverstöße begangen haben.

Die Videowagenbesatzung des Polizei-Bezirksreviers Pinneberg war auf die beiden Maschinen aufmerksam geworden und den beiden Fahrern mit dem zivilen Funkstreifenwagen gefolgt. Dabei stellten die Beamten fest, dass die beiden Männer aus Kaltenkirchen und Norderstedt im Alter von 35 und 40 Jahren mit ihren Motorrädern mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten.

Im Bereich der Ortschaft Hartenholm erreichten beide teilweise Geschwindigkeiten von nahezu 90 km/h. Zudem wurde auf einer Landstraße ein LKW trotz des herrschenden Gegenverkehrs überholt. Auf freier Strecke wurden weiter Geschwindigkeiten im Bereich der 160 km/h erreicht.

Der Funkstreifenwagenbesatzung gelang es, die beiden Fahrer im Bereich Bockhorn zu stellen und zu überprüfen. Der 35-jährige Kaltenkirchener gab als Rechtfertigung an, seine Maschine einfa sich heraus, dass einer der beiden Fahrer, der 35-jährige Mann aus Kaltenkirchen, seine neue Maschine habe "vorsichtig einfahren" wollen. Die beiden Männer erwartet jetzt ein zweimonatiges Fahrverbot sowie Bußgelder von weit über 300 Euro und Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Der Bereich der Schmalfelder Kurven ist eine bei Motorradfahrern beliebte, aber auch unfallträchtige Fahrstrecke, erst eine halbe Stunde zuvor war an diesem Sonntag zwischen Kaltenkirchen und Schmalfeld ein Motorradfahrer verunglückt.

Die Polizei appelliert mit Blick auf das herannahende Wochenende und zu erwartende schöne Wetter noch einmal eindringlich an die Vernunft aller Bikerinnen und Biker und kündigt an, ihre Kontrollen fortzusetzen.

In der Anlage befinden sich Fotos aus der Kamera des Videowagens, sie können bei Bedarf auch per E-Mail angefordert werden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
7 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: