Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Aktion sauberes Osterfeuer-Umweltschutztrupp Pinneberg gibt Tipps zur bevorstehenden Osterfeier

POL-SE: Pinneberg: Aktion sauberes Osterfeuer-Umweltschutztrupp Pinneberg gibt Tipps zur bevorstehenden Osterfeier
Polizeiwagen-Feuer

    Pinneberg (ots) - Der historisch gewachsene Brauch des Osterfeuers wird auch in diesem Jahr durch das Polizeibezirksrevier Pinneberg begleitet und überwacht. In Zeiten des klimatischen Wandels und der erhöhten Umweltbelastungen wird ein umweltschonender Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen immer wichtiger, so dass es unumgänglich ist, dass Umweltschutzbestimmungen eingehalten werden müssen.

Das Polizeibezirksrevier Pinneberg mit seinem speziellen Umweltschutztrupp wird daher die Osterfeuer auf ihre Brandmaterialien überprüfen. "Es gilt der Grundsatz, dass Osterfeuer keine Abfallentsorgungsanlagen sind", so der Leiter des Umweltschutztrupps Polizeioberkommissar Markus Zierke.

Die Verantwortlichen der Feuer werden bereits bei angedachter Verwendung von nicht naturbelassenen Hölzern verwarnt. Sollten nicht zugelassene Brennmaterialien abgelagert werden, so stellt dieses allein -ohne Anzünden- mindestens eine Ordnungswidrigkeit dar.

Diese Feuerstellen werden von der Polizei gekennzeichnet und die Verantwortlichen aufgefordert, die Abfallprodukte (wie z.B. lackierte Hölzer, Papier, Sperrmüll, Plastik- oder Hausmüll) aus dem Osterfeuer zu entfernen. Bei einer nicht Befolgung der Anordnung müssen die Verantwortlichen mit einer Strafanzeige nach dem Strafgesetzbuch rechnen.

Die Polizei rät:

-Die Lage der Feuerstelle und die Windstärke müssen ein risikoloses Abbrennen ermöglichen. Vermeidung von Funkenflug oder Qualmbelästigung.

-Freiwillige Anmeldung der Feuerstelle bei der örtlichen Feuerwehr, um im Eventualfall schnelle Hilfe zu bekommen.

-Kurz vor dem Entzünden des Stapels, diesen umschichten, um eine Verbrennung von Kleinstlebewesen, die sich schnell einnisten können, zu vermeiden.

-Keine Verwendung von "Starthilfen" wie Benzin oder Brennspiritus

-Ablöschen der Feuerstelle. Kein schwelen lassen des Feuers, um eine erneute Selbstentzündung und unnötige Geruchs- oder Rauchbelästigung der Nachbarn zu verhindern.

-Schnellstmögliche Säuberung

Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Umweltschutztrupp des Polizeibezirksreviers Pinneberg unter der Rufnummer 04101- 202 431 oder bei Ihren örtlichen Feuerwehren bzw. Ordnungsämtern. (MZ)

Anlage: 02 Lichtbilder Osterfeuer mit Funkstreifenwagen


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
- Pressestelle -
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: