Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg - Orkanbedingte Polizeieinsätze

    Kreis Pinneber (ots) -

Im Verlauf des gestrigen Tages und der vergangenen Nacht nahm die Polizei im Kreis Pinneberg etwa 45 orkanbedingte Einsätze wahr, in allen Fällen kamen nach bisherigen Erkenntnissen keine Personen zu Schaden. In 19 Fällen rückten die Beamten aus, weil Bäume auf die Fahrbahn gestürzt waren, die Polizei sperrte mehrere Straßen, damit die Feuerwehren die Bäume beseitigen konnten. In Elmshorn stürzte ein Baum auf einen PKW.

In Kummerfeld stürzte eine etwa 20 Meter hohe Tanne gegen ein Haus; in Schenefeld, Gorch-Fock-Straße, wurde die Polizei ebenfalls gerufen, weil ein Baum auf ein Haus gefallen war. Die Polizei rückte weiter aus, weil in fünf Fällen Dächer abgedeckt wurden. In Tornesch hatte sich zudem das Wellblechdach einer Papierfabrik in der Esinger Straße großflächig gelöst und war weggeflogen. Die Polizei sperrte die Fahrbahn, da weitere Maschinenteile wegzufliegen drohten. In Bilsen, an der B 4, lösten sich die Wellblechplatten eines Schweinestalls. Die Polizei sperrte die Bundesstraße, der Verkehr wurde umgeleitet.

In Uetersen wurde am Nachmittag die Fußgängerzone überflutet, die Feuerwehr war über Stunden damit beschäftigt, das Wasser abzupumpen. Weitere Überschwemmungen gab es in Schenefeld, Elmshorn sowie in Halstenbek, wo in der Seestraße ein Graben übergelaufen war.

Die Beamten waren weiter damit beschäftigt, umgewehte Bauzäune und Verkehrszeichen einzusammeln oder wieder aufzurichten. Auch umherfliegende Mülltonnen wurden wieder aufgestellt.

Im Stichhafen in Uetersen hatte sich eine Schute losgerissen und musste wieder befestigt werden.

Orkanbedingte Verkehrsunfälle gab es nicht, die Höhe der entstandenen Sachschäden können derzeit noch nicht eingeschätzt werden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: