Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Lentföhrden/ Norderstedt - Einbrecher eine Stunde nach ihrer Tat festgenommen

Lentföhrden/ Norderstedt (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, in der Zeit zwischen Mitternacht und 00.30 Uhr, kam es in Lentföhrden, Eichengrund, zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die 31-jährige Geschädigte hatte für kurze Zeit das Haus verlassen und stellte fest, dass während ihrer Abwesenheit Einbrecher sich über die Hauseingangstür gewaltsam Zutritt zu dem Haus verschafft und im Erdgeschoss sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt hatten. Die Täter entwendeten mehrere tausend Euro Bargeld, den hochwertigen PKW Audi A 6 der Familie sowie zwei Laptops, zwei Videokameras und eine Digitalkamera. Anschließend entkamen die Einbrecher unerkannt, eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei verlief zunächst erfolglos. Gegen 01.30 Uhr wurde der PKW Audi der Familie in Norderstedt, Glashütter Damm, von der Polizei festgestellt. In dem Fahrzeug befanden sich zwei junge Männer aus Kaltenkirchen im Alter von 20 Jahren sowie eine 18-jährige Frau. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs und der Personen wurden ein Großteil des Geldes und sämtliche technische Geräte wieder aufgefunden, die Männer festgenommen, die Frau war erst in Norderstedt in den Wagen gestiegen. Im Zuge der Ermittlungen kam heraus, dass die Täter einen Teil des Geldes in einem Gebüsch im Bereich des Glashütter Damms deponiert hatten. Die Polizei hat einen großen Teil sicherstellen können, dennoch dürften durch den Wind einige Geldscheine in andere Vorgärten geweht sein. Die Kriminalpolizei macht darauf aufmerksam, dass das Geld aus einer Straftat stammt und das Einbehalten des Geldes den Straftatbestand der Unterschlagung darstellt. Sie fordert daher die Finder der Geldscheine auf, die gefundenen Geldscheine, es dürfte sich um 50, 100 und 500er Banknoten handeln, bei der Polizei abzugeben. Die drei Festgenommenen haben die Tat inzwischen gestanden, als Motiv gaben sie an, unter "chronischem Geldmangel" zu leiden. Die Tatverdächtigen sind polizeilich bereits wegen kleinerer Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten, sie wurden nach ihren Vernehmungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei setzt ihre Ermittlungen fort. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies - Pressestelle - Telefon: 04551-884 2020 Fax: 04551-884 2019 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: