Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld: Widerstand gegen Polizeibeamte

    Pinneberg (ots) - Am heutigen Tag, gegen 03:25 Uhr, wurden die Beamten aus Schenefeld und Rellingen zum wiederholten Male zu einer Ruhstörung in ein Mehrfamilienhaus in der Straße Bekweiden gerufen.

Ein 38jähriger Schenefelder hörte ohne Rücksicht auf die Anwohner lautstarke Musik. Nachdem die Beamten gegen 02:30 Uhr den Schenefelder zunächst zur Ruhe ermahnten, wurden sie knapp eine Stunde später erneut gerufen, da der 38 Jährige den Anweisungen nicht folgte. Die Polizisten teilten dem Beschuldigten mit, dass die Musikanlage nun sichergestellt wird. Dieser versuchte die Maßnahme zu verhindern. Nachdem sein Verhalten zunehmend aggressiver wurde, zog er unvermittelt aus einer Küchenschublade ein großes Messer und ging damit auf die Beamten zu.

Der Angreifer konnte schließlich überwältigt werden und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Polizeigewahrsam in Pinneberg zugeführt. Das Messer wurde beschlagnahmt.

Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung zum Glück niemand.

Der 38 Jährige muss sich jetzt wegen Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
- Pressestelle -
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: