Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Serie von Einbrüchen geklärt

    Norderstedt (ots) - Die Polizei hat nach umfangreichen Ermittlungen 6 Tatverdächtigen ermittelt. Die Männer und Frauen aus Hamburg und Schleswig-Holstein stehen im Verdacht, für über 50 Einbrüche im Bereich Schenefeld, Hamburg, Reinbek, Henstedt-Ulzburg und Wahlstedt verantwortlich zu sein. Die Einbrüche, so genannte Dämmerungseinbrüche, wurden seit Sommer 2005 begangen und führten dazu, dass eine vierköpfige Ermittlungsgruppe bei der Kriminalpolizei in Norderstedt eingerichtet wurde. Deren Ermittlungen führten Anfang Februar dazu, dass zeitgleich insgesamt 9 Häuser und Wohnungen in Hamburg, Wedel, Norderstedt und Tangstedt durchsucht wurden. Hieran waren 73 Beamtinnen und Beamte unterschiedlicher Dienststellen aus Schleswig-Holstein und Hamburg beteiligt. Im Zuge dieser Durchsuchungsmaßnahmen wurde unterschiedliches Beweismaterial gefunden und sichergestellt. Es handelt sich dabei um Schmuck, hochwertige Uhren, Kameras, Laptops und Bargeld. Einer der Beschuldigten wurde wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei vorläufig festgenommen. Der 45-jährige Norderstedter, welcher der Polizei einschlägig bekannt ist, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Fluchtgefahr, so dass der Mann in Untersuchungshaft kam. Derzeit dauern die Ermittlungen der Polizei an, die Geschädigten werden von der Polizei angeschrieben, um Teile des aufgefundenen Diebesgutes zu identifizieren. Zudem werden Fotos der aufgefundenen Gegenstände am 16.02.06 ins Internet gestellt und können unter dem Pfad

www.polizei.schlewig-holstein.de

Bereich Fahndung - Sachen - Wir bitten um Mithilfe - Sichergestelltes Diebesgut und Hehlerware in Norderstedt -

besichtigt und als Datei herunter geladen werden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: