Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Vereiste Windschutzscheibe behinderte Sicht-25 Jährige fährt auf Verkehrsinsel Montag, 09.01.06 gegen 09:10 Uhr

    Segeberg (ots) - Eine 25 jährige Frau aus Bad Segeberg befuhr mit ihrem BMW die Straße An der Trave in Richtung Hamburger Straße. In Höhe des Schubertweges geriet sie von links zur Fahrbahnmitte und fuhr auf die dortige Verkehrsinsel. Die Verkehrszeichen "Rechts vorbei" sowie eine Warnbake und eine junge Buche wurden beschädigt.

Der BMW verkeilte sich und blieb auf der Mittelinsel stehen.

Die 25 Jährige gab selbst an, dass sie auf Grund der vereisten Windschutzscheibe nichts gesehen habe.

Bei der Unfallaufnahme war die Frontscheibe total beschlagen und teilweise von Außen und auch von Innen vereist.

Am BMW entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 5.000 Euro, an der Verkehrsinsel von ca. 500 Euro.

Verletzt wurde niemand.Die 25 Jährige war alleine beteiligt.

Wie die Polizei mitteilt, fielen bei der Unfallaufnahme weitere Fahrzeuge auf, an denen die Scheiben nicht vom Eis befreit worden sind. Kälte oder Zeitdruck darf niemanden daran hindern, für freie Sicht zu sorgen. Denken Sie nicht nur an sich, jede Sichtbehinderung ist eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Dieser Unfall ist zum Glück noch glimpflich ausgegangen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
- Pressestelle -
Telefon: 04101-202 214
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: