Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Schwerer Verkehrsunfall

    Norderstedt (ots) - Gestern Nachmittag, gegen 17.00 Uhr, kam es in Norderstedt, in der Ostraße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. Nach den ersten Erkenntnissen war ein 35-jähriger Mann aus Elmshorn mit seinem PKW Opel in seinen geparkten Wagen gestiegen und wollte sein Fahrzeug auf der Fahrbahnd wenden, um in Richtung Schleswig-Holstein-Straße davon zu fahren. Es kam dann vermutlich während des Wendemanövers zum Zusammenstoß mit dem Motorrad Suzuki eines 41-jährigen Mannes aus Hamburg, der mit seinem Sozius, einem 36-jährigen Henstedt-Ulzburger, die Oststraße in Richung Harkesheyde befuhr. Dadurch kam der Motorradfahrer mit seinem Krad zu Fall und stürzte.

Alle drei Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt, der 41-jährige Motorradfahrer und der schwer verletzte PKW-Fahrer wurden mit einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen. Der Sozius wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Oststraße für etwa 1,5 Stunden lang voll gesperrt. Über die Schwere der Verletzungen ist derzeit noch nichts bekannt, es wird nachberichtet. Da der genaue Unfallhergang noch nicht eindeutig feststeht, wurde ein Sachverständiger mit der Erforschung der Unfallursache beauftragt.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: