Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Geschwindigkeitsüberwachung

    Tangstedt ( Kreis Stormarn) (ots) - Immer wieder hatten sich Anwohner der Wohngebiete in Tangstedt über die zu rasante Fahrweise der Verkehrsteilnehmer insbesondere in den Anliegerstraßen, für die eine Beschränkung auf 30 km/h Höchstge-schwindigkeit angeordnet wurde, beschwert.

Die Polizei Tangstedt holte sich deshalb Kollegen der PZSt Henstedt-Ulzburg zur Verstärkung und überwachte an verschiedenen Tagen diese Straßen mit einem LAVEG-Gerät.

Es stellte sich dann heraus, dass die Verkehrsbelastung offensichtlich nur subjektiv als besonders hoch eingeschätzt wird, wobei allerdings durch die Schulferien bedingt das Verkehrsaufkommen zur Zeit tatsächlich geringer sein dürfte, als außerhalb der allgemeinen Urlaubszeit.

An einem Kontrollort wurden in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr 5 Verstöße festgestellt, von denen sich 4 im Verwarnungsgeldbereich (bis 50 km/h anstatt der vorgeschriebenen 30 km/h) und 1 im Bußgeldbereich (59 km/h) befanden.

An einem weiteren Tag waren es in der Zeit von 08.00 Uhr -10.00 Uhr ebenfalls 5 Verstöße, die allesamt im Verwarnungsgeldbereich lagen. Die Mehrzahl der "Ertappten" waren Anwohner des überwachten Wohngebietes!

Die Polizei wird, auch außerhalb der Haupturlaubszeiten, diese Aktionen wiederholen.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: