Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Kontrahenten konnten nur mit Pefferspray getrennt werden

    Bad Segeberg (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, um 00.54 Uhr, wurde die Polizei alarmiert, weil es in Bad Bramstedt, Oskar-Alexander-Straße, Zufahrt zu einer Ladenpassage, zu einer Körperverletzung gekommen war. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, sahen sie sofort die beiden Kontrahenten, die sich laut anschrien und schubsten. Die beiden Männer waren im Laufe des Abends auf einer Feier in einen Streit geraten, den sie dann auf der Straße körperlich austrugen. Kurz nachdem die Beamten die beiden Männer befragt hatten, gingen die Männer erneut aufeinander los. Sie konnten schließlich nur durch den Einsatz von Pfefferspray seitens der Polizei getrennt werden. Trotzdem gebärdeten die Männer sich weiterhin, so dass sie von der Polizei zunächst gefesselt werden mussten. Einer der Männer wurde in den Streifenwagen gesetzt.

    Nach einiger Zeit hatten sich die Männer so stark beruhigt, dass sie wieder nach Hause entlassen werden konnten und ihre Nacht zu Hause und nicht im Polizeigewahrsam verbrachten. Eine Strafanzeige kommt dennoch auf die Beiden zu.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: