Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten

    Bad Segeberg (ots) -

    Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten:

Bad Bramstedt -

    Nachdem Zeugen am Freitag Abend bei einem Kunden eines Fast-Food- Restaurants in Bad Bramstedt starken Atemalkoholgeruch feststellten und den Mann anschließend mit einem Pkw davonfahren sahen, wurde die Polizei informiert.

    Der 27-jährige konnte schließlich im Rahmen der Halteranschriftenüberprüfung angetroffen werden. Er erklärte sich mit einem Atemalkoholtest einverstanden - 1,64 Promille.

    Da der Fahrzeugführer angab, auch nach seiner Fahrt noch Alkohol getrunken zu haben, wurden zwei Blutproben entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Struvenhütten -

    Am Freitag wurde der Polizei gegen 20.10 Uhr ein auffällig fahrender Pkw in Struvenhütten mitgeteilt.

    Der fragliche Pkw VW und die 36-jährige Fahrerin konnten kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung angetroffen und kontrolliert werden.

    Der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt wurde bestätigt. Da ein freiwilliger Atemalkoholtest verweigert und "Nachtrunk" behauptet wurde, musste sich die Autofahrerin gleich zwei Blutproben entnehmen lassen.

Kisdorf -

    In der Nacht zum Samstag wurde von Verkehrsteilnehmern gegen 23.45 Uhr in Kisdorf ein auffällig fahrender Pkw Rover gemeldet.

    Kurz darauf konnten Fahrzeug und Fahrer Ortseingang Kaltenkirchen festgestellt werden. Allerdings befand sich der 24-jährige Henstedt-Ulzburger neben seinem Fahrzeug und stritt ab, gefahren zu sein. Aufgrund der Zeugenbeschreibung konnte der junge Mann jedoch als Fahrzeugführer identifiziert werden.

    Da deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen, ein entsprechender Vortest nicht angenommen wurde, folgte gleich eine Blutprobenentnahme.

Norderstedt -

    Am Sonntag Morgen befuhr ein 57-jähriger Norderstedter die Ulzburger Straße in Richtung Süden, übersah eine Verkehrsabsperrung und kollidierte mit dieser.

    Der Pkw-VW-Glof-Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, konnte aufgrund von Zeugenaussagen jedoch kurze Zeit später gestellt werden.

    Dabei wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Vortest ergab 1,48 Promille, so dass eine Blutprobenentnahme folgte und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: