Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen

Bimöhlen (ots) - Gestern Abend wurde die Polizei von einem Verkehrsteilnehmer darüber informiert, dass in Bimöhlen, Am Hallohberg, abseits der K 111, eine Plastikwanne mit einer schwarzen Flüssigkeit stehen soll. Als die Beamten eintrafen, stellten sie eine hellblaue Plastikwanne mit etwa 10 Litern Fassungsvermögen fest. In der Wanne befanden sich etwa 4-5 Liter Altöl, neben der Wanne fanden die Beamten einen Ölfilter, der zuvor vermutlich aus einem Kleinwagen ausgebaut worden war. Offensichtlich war ein Ölwechsel durchgeführt worden und der Verursacher hat sich auf diese Art seines Abfalls entledigt. Die hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen eingeleitet und sucht nun Zeugen, die in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.40 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bramstedt unter Tel.: 04192-39110 entgegen. Das Altöl wurde inzwischen fachgerecht entsorgt.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: