Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wochenende 24./25.07.2004

    Bad Segeberg (ots) - Trunkenheitsfahrt in Bad Bramstedt Am frühen Samstagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Pkw in der Straße Butendoor quer zur Fahrbahn rangiert wird. Offensichtlich versuchte der Fahrer vergeblich, das Fahrzeug zu wenden. Im Otto-Liebig-Weg konnte eine Polizeistreife den Pkw feststellen und in unmittelbarer Nähe auch den 41-jährigen Fahrer aus der Nähe von Bad Bramstedt antreffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,64 Promille. Blutprobe und Anzeige waren die Folge.

Festnahme nach Pkw-Aufbruch in Norderstedt Am Samstagabend konnte eine Polizeistreife an einer Zufahrt zur Veranstaltung "Schall und Rausch" in Norderstedt an der Schleswig- Holstein-Straße einen Hamburger Mann auf frischer Tat beobachten, wie er dabei war, einen Pkw aufzubrechen. Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Da keine Haftgründe vorlagen musste er nach seiner Vernehmung auf der Wache Norderstedt und erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen werden.

Trunkenheit im Straßenverkehr in Leezen und Unfallflucht In der Nacht zum 25.07.04 meldete ein Verkehrsteilnehmer gegen Mitternacht auf der Bundesstraße 432 ein Wohnmobil, dessen auffällige Fahrweise auf Alkoholgenuss beim Fahrer schließen ließ. In Leezen konnte der 43-jährige Fahrer kontrolliert werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Polizeibeamten einen offensichtlich frischen Unfallschaden am Heck des Wohnmobiles fest. Dieser konnte im Zuge erster Ermittlungen einer Unfallstelle in Stolpe, Krs. Plön, zugeordnet werden, von der der Verursacher geflüchtet war. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein des Mannes aus dem Kreis Plön beschlagnahmt.

Schwerer Unfall mit Motorroller in Garbek Gegen zwei Uhr am Sonntagmorgen kam es in Garbek zu einem Unfall mit schwerem Personenschaden. Der 17 -jährige Jugendliche war mit seinem Roller auf einem Sandweg weggerutscht und mit dem Kopf gegen einen gemauerten Unterstand geschleudert. Dabei zog er sich ein Schädelhirntrauma zu und musste mit dem Rettungswagen in die Uni-Klinik Lübeck eingeliefert werden. Dort wurde von der Polizei eine Alkoholüberprüfung vorgenommen, die zu einer Blutprobe führte.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: