Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wittenborn - Pkw-Fahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

    Bad Segeberg (ots) - Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Nachmittag, gegen 14.20 Uhr, auf der Kreisstraße 73 zwischen Wahlstedt und Wittenborn. Dabei wurde ein 39 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Negernbötel/Kreis Segeberg lebensgefährlich verletzt.

    Der Fahrer war mit seinem Pkw von Wahlstedt nach Wittenborn unterwegs. Kurz vor Wittenborn, im Verlauf einer Rechtskurve, geriet sein Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegen kommenden Lastzug zusammen.

    Der Aufprall war derart heftig, dass der Pkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

    Erst nach langem Bemühen gelang es der Freiwilligen Feuerwehr, den akut lebensgefährlich Verletzten zu bergen. Der am Unfallort gelandete Rettungshubschrauber "Christoph 12" aus Eutin verbrachte den Mann in die Universitätsklinik Lübeck.

    Der Fahrer des Lastzuges kam mit dem Schrecken davon.

    Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache mit heran gezogen.

    Die Kreisstraße 73 ist derzeit immer noch voll gesperrt, da die Sicherung der Unfallspuren sowie die Aufräumarbeiten noch nicht abgeschlossen sind.

    Insgesamt waren neben 4 Funkstreifenwagen der Polizei 30 Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehren aus Wahlstedt und Wittenborn für den Rettungseinsatz am Unfallort. Zwei Notärzte und vier Rettungsassistenten bemühten sich um den Schwerverletzten.

    Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht für den Pkw-Fahrer derzeit immer noch Lebensgefahr.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: