Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Einbrüche und eine Trunkenheitsfahrt

    Bad Segeberg (ots) - Norderstedt - In der Zeit vom 18. 03. 2004, 10.00 Uhr, bis zum 23. 03. 2004, 07.30 Uhr, drangen unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Ochsenzoller Straße ein.

    Vermutlich hebelten die Einbrecher ein seitliches Kellerfenster mit einem Kuhfuß auf, drangen in die Wohnung ein und entwendeten einen Laptop und etwas Bargeld.

    Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiaußenstelle Norderstedt, Tel.: 040/528060.

    Wiemersdorf - Ziel von Einbrechern war in der Zeit vom 18. 03. 2004 bis zum 23. 03. 2004, 11.20 Uhr, eine Einzimmerwohnung in der Dorfstraße.

    Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangten die Diebe in das Wohnungsinnere und entkamen unerkannt mit diversen Elektrogeräten.

    Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeistelle Bad Segeberg, Tel.: 04551/8840.

    Henstedt-Ulzburg - Manche Autofahrer werden einfach nicht schlau. Über die Gefahren des Führens von Kraftfahrzeugen unter Alkoholeinfluss hat unter anderem die Polizei stets und ständig aufgeklärt. Von der zu erwartenden Strafe einmal ganz zu schweigen.

    Aber dennoch muss die Polizeiinspektion Bad Segeberg fast täglich über Trunkenheitsfahrten, oft auch im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen, berichten.

    Gestern am Dienstag, den 23. 03. 2004, gegen 18.25 Uhr, zog die Polizei in der Bürgermeister-Steenbock-Straße einen 58 Jahre alten Pkw-Fahrer aus Henstedt-Ulzburg alkoholisiert aus dem Verkehr.

    Eine Polizeistreife war wegen der Fahrweise bereits in der Dorfstraße auf den 58-jährigen aufmerksam geworden. Der Aufforderung zum Anhalten kam dieser allerdings sehr zögerlich nach. Erst in der Bürgermeister-Steenbock-Straße hielt der Mann seinen Pkw an und stieg zur Kontrolle aus.

    Schnell wurde den Polizeibeamten klar, warum der Pkw-Fahrer eigentlich kein Interesse an der Kontrolle hatte - ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab nämlich einen Wert von 1,54 Promille.

    Noch während der Kontrollmaßnahmen sprang der absolut fahruntüchtige Henstedt-Ulzburger wieder in seinen Pkw hinters Lenkrad. Er wollte wohl vor den weiteren nun zu befürchtenden Anschlussmaßnahmen flüchten.

    Dieses konnten die Polizeibeamten aber verhindert. Mit vereinten Kräften zogen sie den "Blaufahrer" wieder aus dem Fahrzeug heraus und verbrachten ihn zur Wache in der Maurepasstraße.

    Hier wurde bei dem Fahrer von einem herbei gerufenen Arzt auf Anordnung der Polizei eine Blutprobe entnommen sowie dessen Führerschein beschlagnahmt.

    Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ist eingeleitet worden.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: