Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten

    Bad Segeberg (ots) -

    Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten:

Bühnsdorf -

    Am frühen Freitagabend wurde die Polizei zu einem angeblichen Verkehrsunfall in die Dorfstraße gerufen.

    Vor Ort trafen die Beamten auf einen rechtsseitig am Kantstein geparkten Pkw, in dem eine 31-jährige Bad Segebergerin und ihr 2 Jahre altes Kind saßen. Ein weiteres 4-jähriges Kind befand sich mit einer Dorfbewohnerin neben dem Fahrzeug.

    Nach augenscheinlicher Betrachtung war die Fahrzeugführerin nicht verunfallt - jedoch nach "Umherfahrerei" erheblich alkoholisiert am Steuer eingeschlafen. Eine Untersuchung durch eine ebenfalls angeforderte Rettungswagenbesatzung ergab, dass weder bei der Frau noch bei den Kindern Verletzungen festgestellt werden konnten.

    Es wurde eine Blutprobe angeordnet, die auf der Polizeiwache in Bad Segeberg entnommen wurde. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab zuvor vorläufige 2,29 Promille. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die 31-jährige auch nach der Autofahrt noch Alkohol getrunken hatte, wurde eine halbe Stunde später eine zweite Blutprobe entnommen, um zu prüfen, ob der Promillegehalt noch am Ansteigen oder schon am Absinken war.

    Der Führerschein konnte mangels Mitführen bzw. Auffinden noch nicht beschlagnahmt werden.

Klein Rönnau -

    Am Samstagabend führten Kollegen eine Verkehrskontrolle durch, wobei ein 47-jähriger Fahrzeugführer durch Atemalkoholgeruch auffiel. Nachdem der aus dem Bereich der Polizei-Zentralstation Bad Segeberg stammende Mann 1,80 Promille "gepustet" hatte, wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Norderstedt -

    Bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zum Sonntag in der Ulzburger Straße stellten die Kollegen um 00.22 Uhr bei einer 49- jährigen Norderstedterin Atemalkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab vorläufige 1,89 Promille, so dass eine Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheines folgten.

    Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag gegen 03.50 Uhr fiel ein Pkw VW Golf auf, der die Segeberger Chaussee in Schlangenlinien befuhr. Der 47-jährige Hamburger war mit einem entsprechenden Vortest einverstanden - 0,8 Promille. Aufgrund der gezeigten Ausfallerscheinungen liegt der Mann nun nicht im Bereich einer Ordnungswidrigkeit, so dass eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Tangstedt Richtung Wilstedt -

    Am Sonntagabend verunfallte eine 18-jährige Ford-Ka-Fahrerin auf der Fahrt in Richtung Wilstedt. Die Unfallursache dürfte mit im Alkoholisierungsgrad der Fahrzeugführerin liegen, denn ein Atemalkoholtest ergab 1,35 Promille. Die 18-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zunächst stationär im Krankenhaus aufgenommen.

    Eine Blutprobe musste sie sich zudem entnehmen lassen und ihren Führerschein abgeben.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: