Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht aus dem Kreis Segeberg, 17.10. bis 19.10.03/14.00 Uhr

    Bad Segeberg (ots) - - Trunkenheitsfahrt auf der BAB 21 Am Freitag, gegen 22.55 Uhr, fiel einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ein Mercedes-Transporter mit KI-Kennzeichen auf, der die BAB 21 in Schlangenlinien Richtung Norden befuhr. In einem Baustellenbereich zwischen Leezen und Schwissel berührte das Fahrzeug zudem die Mittelleitplanke; der Fahrer setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Durch die guten Angaben des weiterhin hinterherfahrenden Zeugen konnte das Fahrzeug dann von der Polizei gestoppt werden. Ein bei dem 27-jährigen Fahrer aus Kiel durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,43 Promille. Zur Beweissicherung wurde bei dem Mann eine Blutprobe veranlaßt; der Führerschein wurde beschlagnahmt.

    - Strohballenbrand in Quaal Am Freitag, gegen 23.53 Uhr, wurden von Anwohnern gemeldet, dass auf einer Koppel in Quaal, Warderfelder Weg, ca. 30 Strohballen brannten. Durch die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf einen angrenzenden Knick verhindert werden. Wie in zahlreichen früheren Fällen ist auch hier davon auszugehen, dass die Strohballen vorsätzlich in Brand gesetzt wurden. Hinweise auf einen möglichen Täter konnten bisher nicht erlangt werden.

    - Festnahme von 2 Pkw-Aufbrechern in Henstedt-Ulzburg Nach Feststellung von 3 Pkw-Aufbrüchen am Samstag, gegen 05.00 Uhr, auf dem Parkplatz vor der Diskothek "U 1" wurden im Rahmen einer örtlichen Fahndung zwei Tatverdächtige in Tatortnähe angetroffen. Hinter den beiden Personen lagen in einem Gebüsch versteckt diverse Jacken und andere Gegenstände, die aus den vorher begangenen Pkw- Aufbrüchen stammten. Die beiden 23- bzw. 21-jährigen Personen, die aus Kaltenkirchen stammten, wurden vorläufig festgenommen. Da sie offensichtlich unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluß standen, wurden bei beiden Personen die Entnahme einer Blutprobe veranlaßt.

    - Tödlicher Verkehrsunfall in Bimöhlen Für eine Pkw-Fahrerin aus Kaltenkirchen endete am Samstag, gegen 14.22 Uhr, ein Verkehrsunfall tödlich. Die 32-jährige befuhr mit ihrem Pkw-VW Golf die K 88 in Richtung Bimöhlen. Im Verlauf der Strecke kam sie mit ihrem Fahrzeug vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Frau wurde dabei in ihrem Pkw eingeklemmt und war bei Eintreffen des Notarztes bereits ihren Verletzungen erlegen.

    - Betrunken auf einem Mofa in Lentföhrden Durch einen anderen Verkehrsteilnehmer wurde am Sonntag, gegen 04.25 Uhr, ein betrunkener Mofa-Fahrer gemeldet, der mit seinem Fahrzeug von Lentföhrden in Richtung Weddelbrook unterwegs war. Ein bei dem 16-jährigen Fahrer aus Wiemersdorf durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,65 Promille. Bei dem jungen Mann wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlaßt.

    - Trunkenheitsfahrt in Bad Segeberg Zeugen meldeten der Polizei am Sonntag, gegen 04.56 Uhr, einen offenbar betrunkenen Golf-Fahrer im Bereich des Bad Segeberger Marktplatzes. Das Fahrzeug konnte schließlich in Höhe des Extra-Marktes angehalten werden. Ein bei dem 24-jährigen Fahrer aus Lübeck durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen; sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202

Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: