Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn / Polizei kontrolliert Transporter mit ungekühlter Tiefkühlware und 43 technischen Mängeln

Quelle: Polizei (zur Veröffentlichung freigegeben)

Bad Segeberg (ots) - Gestern Nachmittag wurde in Elmshorn durch Polizeibeamte vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Pinneberg ein Lkw (3,5t) aus Kiel zu einer Verkehrskontrolle angehalten, der den Beamten zuvor aufgrund des enorm schlechten Zustandes aufgefallen war. Der 25-jährige Fahrer öffnete zu Kontrollzwecken die Ladefläche des Lkw. Was hier zum Vorschein kam, waren ungekühlte Tiefkühlware, Getränkekisten und Schrott. Da keinerlei Kühlung vorhanden und die Ware bereits angetaut war, wurde der Umweltschutztrupp der Polizei und zwei Lebensmittelkontrolleure des Kreises Pinneberg hinzugezogen. Um den auffallend schlechten Zustand des Fahrzeuges zu überprüfen, wurde zudem ein Kfz.-Sachverständiger beauftragt, das Fahrzeug hinsichtlich seiner Verkehrstüchtigkeit zu untersuchen. Die weitere Kontrolle wurde daher auf dem Gelände des PABR Pinneberg durchgeführt. Durch die Lebensmittelkontrolleure wurden dort zirka 50 kg Lebensmittel (Pommes, diverse Saucen, Backzutaten, Gemüse und Fleisch) festgestellt. Unfassbar war der Fund eines Dönerspießes, welcher bereits am Grillspieß hing und wieder tiefgefroren wurde. Dieser lag angetaut und ohne jegliche Verpackung in einer Plastikkiste. Zusätzlich waren die "selbst hergestellten Saucen" nicht gekennzeichnet. Die Ware musste durch den Betreiber vor Ort entsorgt werden. Diese war nicht mehr verkaufsfähig. Durch die Umweltschutzpolizei wurde ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetzbuch eingeleitet.

Bezüglich des Lkw stellte der Sachverständige ganz erhebliche Mängel im Bereich der Bremsen und der Karosserie fest. Die Karosserie war mehrfach komplett an tragenden Teilen durchgerostet. Ebenso waren die Bremsleitungen beschädigt und verschlissen, so dass es bei einer Vollbremsung jederzeit zu einem Platzen der Bremsleitungen hätte kommen können. Auch der Sachverständige hatte schon lange kein Fahrzeug mehr gesehen, das so viele verkehrsunsicher Mängel aufwies und kurz vor dem Ausfall der Bremse stand. Er stellte insgesamt 43 verkehrsunsichere und erhebliche Mängel fest. Die Kennzeichen des Lkw wurden sichergestellt und werden zwecks Außerbetriebssetzung an die Zulassungsstelle gesandt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren (270 EUR und 1 Punkt) gegen Fahrer und Halter wurde eingeleitet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: