Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A23/Halstenbek/Rellingen: Polizei greift Betrunkenen auf der A23 auf

A23/Halstenbek/Rellingen: (ots) - Die Polizei Rellingen hat gestern einen betrunkenen 34-jährigen Polen auf der A23 aufgegriffen.

Die Beamten waren um Mitternacht zusammen mit der Elmshorner Autobahnwache alarmiert worden, weil Verkehrsteilnehmer einen augenscheinlich betrunkenen Fußgänger auf der Autobahn in Höhe der Anschlussstelle Halstenbek/Rellingen in Fahrtrichtung Hamburg gesichtet hatten. Bereits 45 Minuten davor waren die Einsatzkräfte ausgerückt. Zu dieser Zeit war ein schwankender Fußgänger an der Anschlussstelle Pinneberg-Süd gemeldet worden. Hier konnte niemand entdeckt werden.

Jetzt setzten die Polizisten den Volltrunkenen in ihren Streifenwagen und nahmen ihn mit nach Rellingen auf die Wache. Weil er kein Geld bei sich hatte, brachten sie den Polen dann kurzerhand nach Hause, wo er seinen Rausch ausschlief.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: