Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Üben für den Fahrschulunterricht ohne Führerschein

Pinneberg: (ots) - Auf einem Parkplatz eines Supermarktes am Pinneberger Westring sind heute Nacht private Fahrstunden durch die Polizei beendet worden. Noch bevor der Führerschein überhaupt in Angriff genommen wurde, hat sich eine 28-jährige Frau wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafbar gemacht. Ihr privater Fahrlehrer, ein 24-jähriger Hamburger, gleich dazu.

Dessen Audi war gegen 1.30 Uhr einer Polizeistreife aufgefallen. Der Wagen fuhr langsam und stockend auf dem Parkplatz herum, weshalb die Polizisten die Insassen kontrollierten.

Nach Aussage der beiden togoischen Staatsbürger sollte die 28-Jährige ein wenig Fahrpraxis haben, bevor sie sich demnächst in einer Fahrschule anmeldet. Der 24-jährige Halter des Wagens und die 28-Jährige entschuldigten sich für ihren Einfall. Sie sahen ein, dass Fahrschulen gerade zum Zweck des Erlangens von Fahrpraxis da sind und ohne Führerschein eben nur ein Fahrlehrer an der Seite der jungen Frau sitzen dürfe. Ihr nächtlicher Einfall mündet nun für beide in einer Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Zulassens dieser Straftat (Halterverstoß).

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: