Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt/Bad Segeberg: 285 Mal Marihuana und andere Drogen an Minderjährige verkauft - Dealer aus Bad Bramstedt jetzt in Untersuchungshaft

Bad Bramstedt/ Bad Segeberg: (ots) - Einem 25-Jährigen Bad Bramstedter ist am Montag der Haftbefehl verkündet worden. Er sitzt jetzt in der Justizvollzugsanstalt wegen Wiederholungs- und Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft. Der Vorwurf: Von Februar 2012 bis Mai 2013 soll er in 285 Fällen Marihuana und andere Drogen an Minderjährige verkauft haben. In 15 weiteren Fällen wird wegen gewerbsmäßigen Handels gegen ihn ermittelt.

Nach lang andauernden Ermittlungen und diversen Zeugenvernehmungen durch Beamte der Ermittlungsgruppe Rauschgift bei der Kriminalpolizei in Bad Segeberg hatte die Kieler Staatsanwaltschaft gegen den erheblich belasteten Intensivtäter den Haftbefehl beantragt und gerichtlich erwirkt.

Am vergangenen Montag klickten am Vormittag die Handschellen. Die vorgeplante Festnahme wurde in der Wohnung des Beschuldigten durchgeführt. Die Ermittlungen dauern noch an. Dem Beschuldigten droht eine mehrjährige Freiheitsstrafe.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: