Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Rickling - Polizei konnte nach Einbruchsdiebstahl einen Mann festnehmen; Kriminalpolizei geht verstärkt gegen Wohnungs-Einbruchsdiebstahl vor

PD Bad Segeberg (ots) - Am vergangenen Dienstag, gegen 15.25 Uhr, kam ein Anwohner nach Hause in die Ortschaft Rickling. An einem Wohnhaus beobachtete er, wie ein unbekannter Mann sich an einem Fenster zu schaffen machte. Vor dem Haus bemerkte der aufmerksame Anwohner einen parkenden PKW Volvo mit einer Person besetzt. Er rief, unbemerkt von den Personen, die Polizei. Aufgrund seiner weiteren Beobachtungen (die zweite Person war mittlerweile in den Volvo gestiegen und ist mit der anderen Person losgefahren) konnte die Polizei innerhalb kürzester Zeit den Volvo feststellen. Eine Person konnte nach starkem Widerstand gegen die Beamten zu Fuß flüchten. Die zweite Person konnte vor Ort festgenommen werden. Es handelt sich um einen 39 Jahre alten Mann aus Hamburg. Der 39jährige wurde von der Kriminalpolizei Bad Segeberg vernommen und legte ein Geständnis ab. Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Bei dem Einbruchsdiebstahl wurden diverse Dinge, wie z.B. Fotoapparat und Geld entwendet.

Dieser Fall zeigt wieder deutlich, wie wichtig es ist, Beobachtungen rechtzeitig an die Polizei zu melden. Erfolge konnte die Polizei in der letzten Zeit hauptsächlich erzielen, weil aufmerksame Bürger rechtzeitig Hinweise gegeben hatten. Wichtig für eine ggf gelungene Aufklärung sind Hinweise auf fremde Personen, fremde Fahrzeuge ( Kennzeichen, Fabrikat, Farbe...), evtl. fremde verlorene Gegenstände, die nicht zugeordnet werden können oder auch auffällige Verhaltensweisen fremder Personen in Hinblick auf ein mögliches "Ausbaldowern". Auch Hinweise auf z.B. geöffnete Fenster bei einem offensichtlich verlassenen Haus oder überquellende Briefkästen können präventiv wichtig sein. In den vergangenen Jahren ist es zu einer Steigerung der Fallzahlen bei dem Wohnungs-ED gekommen (Zahlen hierzu siehe Kriminalstatistik im Internet). Die Kriminalpolizei Bad Segeberg wird sich daher dieser Deliktsform verstärkt widmen. Im Rahmen der Tatortarbeit vor Ort wird zukünftig auch an die Nachbarn herangetreten. D.h. es werden z.B bei Nichtantreffen auch Zettel mit Informationen über den Einbruch in die Briefkästen geworfen, verbunden mit der Aufforderung, relevante Beobachtungen an die Polizei zu melden. Die dunkle Jahreszeit ist in vollem Gange und somit auch die Einbruchszeit. Deshalb: seien Sie aufmerksam und scheuen sich nicht, die Polizei über ihre Feststellungen zu informieren!

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2022 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: